News
Schneesturm im Libanon

In den letzten Wochen haben eine schwere Kältewelle und Unwetter die Situation von Tausenden von Flüchtlingen und Binnenvertriebenen, insbesondere im Libanon und in Syrien, verschlimmert.

News
Düsterer Meilenstein

Obwohl endgültige Zahlen zu 2020 erst in einigen Monaten verfügbar sein werden, deuten aktuelle Entwicklungen darauf hin, dass Mitte des Jahres erstmals über 80 Millionen Menschen auf der Flucht waren.

News
Und jetzt, der Winter

Jedes Jahr ist die Winterzeit eine grosse Herausforderung für Menschen, die zur Flucht gezwungen wurden. Die fallenden Temperaturen stellen jedes Jahr die schon schweren Lebensbedingungen der Flüchtlinge zusätzlich auf die Probe.

Notfälle
COVID-19 Pandemie

Die Coronavirus-Pandemie (COVID-19) betrifft heute Menschen in mehr als 200 Ländern der Welt. Angesichts dieser völlig neuen Lage hat das UNHCR seine Arbeit intensiviert, um die Sicherheit von Flüchtlingen und Vertriebenen zu gewährleisten. 

Was wir tun

Das UNHCR ist in 135 Ländern vertreten um Menschen auf der Flucht Soforthilfe zu leisten.

87% der 17'234 MitarbeiterInnen sind vor Ort im Einsatz, um Menschen, die vor Konflikten und Verfolgung fliehen, Soforthilfe zu leisten. Über die Nothilfe hinaus setzt sich das UNHCR dafür ein, Flüchtlingen nachhaltige Lösungen für eine bessere Zukunft zu bieten.  
 

80
Millionen entwurtzelte Menschen weltweit Mitte 2020
40%
der entwurtzelten Menschen sind Kinder
4,2
Millionen Staatenlose
107'800
Flüchtlinge wurden in 26 Ländern umgesiedelt in 2019

Switzerland for UNHCR

Die Schweizer Stiftung für das UNHCR, Switzerland for UNHCR, ist der Partner des UNCHR in der Schweiz und im Liechtenstein. Sie wurde im Jahr 2020 gegründet, um eine enge Verbindung zur Schweizer Bevölkerung herzustellen, und wesentliche Ressourcen zu mobilisieren, damit das UNHCR seine Mission erfüllen kann. 

Aktuelles
Zu den Artikeln
Schneesturm im Libanon
In den letzten Wochen haben eine schwere Kältewelle und Unwetter die Situation von Tausenden von Flüchtlingen und Binnenvertriebenen, insbesondere im Libanon und in Syrien, verschlimmert.
Syrien
Historische Entscheidung in Kolumbien
Am 8. Februar 2021 beschloss Kolumbien, die Lage der 1,7 Millionen venezolanischen Flüchtlinge auf seinem Gebiet zu normalisieren, eine Massnahme, die in der Geschichte des Kontinents beispiellos ist.
Kolumbien
Story Map : Die Pandemie und vertriebene Menschen
Die ganze Welt wurde zutiefst betroffen von der Pandemie – dies ist nichts neues. Aber das Ausmass der Sanitärkrise ist ungleichmässig, und betrifft manche Sozialgruppen mehr als andere. Die zuletzt veröffentlichten Daten zeigen eine Krise in der Krise.
Covid-19
Sechs Monate auf hoher See verloren
Im März 2020 besteigen fast 100 Menschen eines dieser Boote in Bangladesch auf dem Weg nach Malaysia. Es wird mehr als sechs Monate dauern, bis dieses Schiff in Aceh, Indonesien, ankommt.
Stories
Flüchtling und Integrationscoach
Für viele Flüchtlinge scheint die Ankunft in einem Drittland und das Wiedererlangen eines Gefühls der Sicherheit zunächst das Ende der Probleme zu sein. Doch schnell stellt sich eine neue Realität ein und offenbart weniger erwartete Herausforderungen.
Schweiz
Besorgniserregende Entwicklungen in Mosambik
Die humanitäre Lage in Mosambik entwickelt sich auf besorgniserregende Weise. Nach Angaben des UNHCR gibt es zurzeit mehr als 530.000 Binnenflüchtlinge im Land. Es droht weitere Hunderttausende flüchten zu müssen.
Mozambik
Die Bedrohung eines wiederkehrenden Albtraums
Die in letzter Zeit eskalierende Gewalt in Tigray hat Tausende von Äthiopiern dazu gezwungen, in den Sudan zu flüchten. Doch leider sind die äthiopischen Zivilisten nicht die einzigen Opfer des Konflikts.
Tigray